1,22% p.a.

Tagesgeldzinsen berechnen


Festgeldzinsen berechnen


Mehrere Tagesgeldkonten gleichzeitig? Kein Problem!

Der Tagesgeldmarkt ist ständig in Bewegung. Neue Anbieter zahlen besonders gute Zinsen, etablierte Banken bieten Ihnen als Neukunde oft außergewöhnlich gute Sonderkonditionen. Zum Einstieg bekommen Sie häufig eine Startgutschrift geschenkt. Wenn Sie diese Vorteile nutzen und zu einem zinsstärkeren Anbieter wechseln wollen, brauchen Sie Ihr bisheriges Tagesgeldkonto trotzdem nicht unbedingt kündigen. Lassen Sie einfach wenige Euro auf dem alten Konto stehen, dann können Sie es problemlos wieder in Anspruch nehmen, sobald Sie dort wieder bessere Zinsen erhalten.

Sichern Sie sich immer die besten Zinsen

Das Tagesgeldkonto mit den besten Zinsen kann schon morgen nur noch Durchschnitt sein. Selbstverständlich dürfen Sie mehrere Tagesgeldkonten bei unterschiedlichen Banken führen. Wenn sich die Konditionen verändern, können Sie dann rasch reagieren und Ihr Geld auf dasjenige Tagesgeldkonto überweisen, das Ihnen aktuell die lukrativste Rendite bietet („Zinshopping“). Denken Sie daran: Gebühren fallen auch bei mehreren Tagesgeldkonten nicht an, denn die Kontoführung ist für Sie als Tagesgeldkunde bei fast allen Anbietern völlig kostenlos.

Vergleichen Sie jetzt die Tagesgeld-Angebote!

Tagesgeldbanken bieten Ihnen eine sichere Kapitalanlage mit erstklassiger Rendite. Wenn Sie mehrere Tagesgeldkonten besitzen, können Sie ihr Geld jeweils dorthin transferieren, wo Sie die beste Rendite erhalten. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Tagesgeldbanken ausreichende Freistellungsaufträge erteilen, damit keine Abgeltungssteuer abgezogen wird, die Sie mühsam mit der Steuererklärung wieder zurückholen müssen. Mit unserem aktuellen Tagesgeldrechner vergleichen Sie jetzt eine Vielzahl von Angeboten und sichern sich erstklassige Zinsen für Ihr Tagesgeld!

Zum Tagesgeldrechner

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Tagesgeld_160x600