1,00% p.a.

Tagesgeldzinsen berechnen


Festgeldzinsen berechnen


Beim Tagesgeld-Vergleich auch auf die Zinsentwicklung achten!

Freitag den 14.06.2013

Tagesgeld ist trotz eines nicht mehr so hohen Zinsniveaus wie noch vor wenigen Jahren immer noch eine der attraktivsten Sparformen überhaupt. Dabei ist es gerade die Flexibilität, die Sparer immer wieder auch ein Tagesgeldkonto statt einem Sparbuch oder einem Festgeldkonto wählen lässt. Doch wie bei allen anderen Finanzprodukten auch, so sind auch die Konditionen beim Tagesgeld von Bank zu Bank ganz unterschiedlich, die Höhe der Zinsen kann sich je nach Geldinstitut sehr von denen anderer Banken unterscheiden. Ebenfalls sehr wichtig ist neben der Zinshöhe jedoch auch die Zinsentwicklung einer Bank, die bei einem Vergleich von Tagesgeldkonten auch immer eine Rolle spielen sollte.

Für Sparer, die ein Tagesgeldkonto eröffnen, bei dem es für Neukunden wie auch für Bestandskunden den gleichen Zinssatz gibt, ist ein Punkt besonders wichtig: neben der Höhe der Zinsen und der Sicherheit des angelegten Geldes sollte die Entwicklung der Tagesgeldzinsen bei einer Bank eine wichtige Rolle spielen. Senkt eine Bank häufig ihre Zinsen, ist ein Tagesgeldkonto mit einer variablen Verzinsung dann eher doch nicht zu empfehlen. Dreht eine Bank hingegen weniger häufig als andere Banken an der Zinsschraube, ist es für den Sparer einfacher, den Zinsertrag auch einplanen zu können.

Sparer sollten deshalb gezielter vorgehen und sich nicht von der Höhe von Zinsen blenden lassen. In der Werbung kann viel versprochen werden, doch sind entweder die Finanzen der kontoführenden Bank nicht gerade solide, oder senkt das Institut häufiger als andere Banken die Zinsen, ist es schon überlegenswert, ob dies vielleicht wirklich die richtige Bank für das eigene Tagesgeld ist. Banken, die indes über Monate hinweg den Zinssatz für ihr Tagesgeld auf dem gleichen Niveau halten, deuten damit zugleich eine bessere Planung an und drehen ihr Fähnchen nicht nach jedem "Zins-Wind", der durch die Lande weht, beispielsweise durch eine neuerliche Senkung des Leitzinses oder die Masse anderer Banken, die ihre Zinsen für das Tagesgeld senken.


Tagesgeld_160x600